Ihr Hausarzt in Binningen

Von Ihrem Arzt erwarten Sie Hilfe, wenn Sie krank werden oder Beschwerden haben. Unser Verständnis für unsere Aufgabe geht noch einen Schritt weiter: Wir unterstützen Sie in der Vorbeugung gesundheitlicher Störungen und bieten bei Bedarf sowohl schul- als auch komplementärmedizinische Behandlungsmethoden an. Wir freuen uns darauf, Sie in unserer modernen, erstklassig ausgestatteten Praxis kennenzulernen. Unser Team nimmt Ihre Terminwünsche von Montag bis Freitag gerne telefonisch entgegen.

Termin vereinbaren

Hausärztliche Betreuung und Behandlung (auch Hausbesuche) von Störungen und Erkrankungen des gesamten Spektrums der Allgemeinen Inneren Medizin. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit Spezialisten verschiedener Fachgebiete wie z. B. Kardiologie, Orthopädie oder Gastroenterologie.

An diagnostischen Methoden stehen in der Praxis zur Verfügung:

  • Labor
  • EKG
  • Lungenfunktion
  • 24 Stunden Blutdruckmessung

Neben der kurativen und rehabilitativen Medizin kommt der Prävention (Vorbeugung) von Krankheiten und gesundheitlichen Störungen eine immer grössere Bedeutung zu.

Daher erstellen wir ein individuelles «Risikoprofil», ergänzt durch gezielte Screening- und Vorsorgeuntersuchungen u. a. bei Risiken für:

  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems (Herzinfarkt, Schlaganfall)
  • Fettstoffwechselstörungen, Diabetes
  • Demenzielle Erkrankungen
  • Atemwegserkrankungen (Asthma, Lungenkrebs)
  • Prostataerkrankungen
  • Osteoporose

Die Neuraltherapie ist eine wirksame Methode zur Behandlung akuter und chronischer Schmerzen sowie verschiedener Krankheiten. Durch die Injektion kleiner Mengen von Procain (örtlich wirkendes Betäubungsmittel) werden Fehlfunktionen des Organismus normalisiert und die damit verbundenen gesundheitlichen Störungen selbstheilend unterstützt. Die Fachärzte der Schweizer Fachgesellschaft SANTH wenden die Neuraltherapie täglich bei vielen Patientinnen und Patienten an.

Bei der Intravenösen Sauerstofftherapie handelt es sich um ein komplentäremedizinisches Verfahren.

Ziel der Oxyvenierung ist die Anregung des Körpers zur Bildung vasodilatativ (gefässerweiternd) und anti-inflammatorisch (entzündungshemmenden) wirksamer Botenstoffe. Mögliche Einsatzgebiete sind u.a. alle Arten von chronischen Durchblutungsstörungen, chronisch-entzündliche Erkrankungen und Zustände mit einem geschwächten Immunsystem.

In der Praxis Dr. Wagener befindet sich das «Zentrum für chronische Schmerzen» (u.a. Sportverletzungen, Migräne, Fibromyalgie).

Es besteht eine enge fachliche Zusammenarbeit mit der Schmerzklinik Basel (Dr. Seidel) sowie der Schweizerischen Fibromyalgievereinigung.

Folgende Therapien kommen u. a. zur Anwendung:

  • Neuraltherapie nach Huneke
  • Procain-Basen Infusionen
  • Systemische und lokale Therapie mit 5HT3-Rezeptorantagonisten
  • Vitamin C Infusionen